Werbeexperte bei After Work

Pforzheim. Werbespots gegen Sexismus von Nike oder für eine neue Männlichkeit von Gillette: Immer öfter machen Unternehmen nicht nur Werbung für ihre Produkte und Leistungen, sondern beziehen Stellung zu gesellschaftlichen, gelegentlich politischen oder Umweltthemen. Sie positionieren sich und handeln werteorientiert – und erreichen damit ganz nebenbei relevante Zielgruppen. Allerdings gehen Unternehmen damit auch ein Risiko ein.

Jörn Weiss von der Voltaire Creative Company berichtet beim Creative After Work am kommenden Mittwoch (25.09) um 19 Uhr im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim über den Ursprung und die Grundlagen von Haltung im Unternehmenskontext. Er zeigt, wie Haltung im Bereich Marketing und Unternehmenskommunikation integriert werden kann.

Weiss studierte Industrial Design in Pforzheim und Paris. Anschließend war er über 15 Jahre lang als Business Manager und Creative Director in Digital-, Design- und Werbeagenturen tätig. Seit 2009 ist Weiss geschäftsführender Gesellschafter der Voltaire Creative Company. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.