760_0900_128328_auszaehlung.jpg
Martin Keppler (Aufsichtsratsvorsitzender), Ralf Günther-Schmidt (Vorstandsmitglied), Melanie Löbbecke (Notarin) und Volksbank-Chef Jürgen Zachmann (von links) mit den Abstimmungsergebnissen.  Foto: Volksbank Pforzheim 

Zwei Prozent Dividende - Volksbank Pforzheim beteiligt Mitglieder am Geschäftserfolg

Pforzheim. Die jährliche Vertreterversammlung der Volksbank Pforzheim fand aufgrund der Corona-Pandemie erneut im schriftlichen Verfahren statt. Sie endete in der vergangenen Woche mit der Auszählung der abgegebenen Stimmen unter notarieller Aufsicht. Auch in den schwierigen Monaten der Corona-Pandemie blieb die heimische Genossenschaftsbank auf gutem Kurs. Die Mitglieder dürfen sich über eine weit über der Marktverzinsung liegende Dividende von zwei Prozent freuen. Wie Versammlungsleiter und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Keppler feststellte, haben 170 Vertreter (76 Prozent) an der Abstimmung teilgenommen.

„Auf die Beteiligung der Mitglieder am Erfolg der Bank legen Aufsichtsrat und Vorstand der Bank besonderen Wert“, betont der Vorstandsvorsitzende Jürgen Zachmann. Die Teilhabe der Mitglieder gehöre zum Wesen einer Genossenschaft. Die Dividende komme den etwa 55.000 Mitgliedern, und damit einer breiten Bevölkerung aus der ganzen Region, kaufkraftstärkend zu Gute. Dies unterscheide Genossenschaftsbanken von den großen Aktiengesellschaften, bei denen ein Großteil der Ausschüttung an renditehungrige, institutionelle Investoren gehe. Dem könne sich auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nicht verschließen. Diese sah zu Beginn der Covid-19-Pandemie die Notwendigkeit zu verfügen, dass alle Banken in Deutschland und Europa mindestens bis Oktober 2020 keine Dividende ausschütten, um das Bankensystem nicht zusätzlich durch Kapitalabfluss zu schwächen. Auch für 2021 verlangt die BaFin von den Banken allergrößte Zurückhaltung bei der Dividendenausschüttung und macht dies von der Ertragskraft und der Fähigkeit, Eigenkapital zu bilden, abhängig. Diese Voraussetzungen werden durch die Volksbank Pforzheim erfüllt.

Aufsichtsräte wiedergewählt

Mit der Vertreterversammlung endeten turnusmäßig die Amtszeiten von Jörg Lupus, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats, sowie von Jochen Sämann und von Thomas Weber. Alle drei Mitglieder wurden von der Versammlung wiedergewählt.

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite