132327892
Ein Schild zeigt auf der Landstraße den Weg Richtung Innsbruck in Österreich. 

24-Stunden-Regel für Pendler gilt auch für Österreich und die Schweiz

Stuttgart. Nach der Einstufung der Schweiz und fast ganz Österreichs als Corona-Risikogebiete gilt für Pendler dort auch die sogenannte 24-Stunden-Regelung. Darauf wies ein Sprecher des Innenministeriums am Freitag in Stuttgart hin. Diese Regelung erlaube es den Bürgern, sich diesseits und jenseits der Grenzen unbeschränkt innerhalb von 24 Stunden im Grenzgebiet zu bewegen und ihrem Alltag ohne Behinderungen nachzugehen.

Seit Beginn der Pandemie haben sich mehr als eine Million Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Coronavirus infiz
Weltweit

13.604 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden in Deutschland

In Österreich ist davon das Land Vorarlberg betroffen, im Fürstentum Liechtenstein das gesamte Staatsgebiet, in der Schweiz die Kantone Appenzell, Aargau, Basel, Basel-Landschaft, Jura, Schaffhausen, Solothurn, Sankt Gallen, Thurgau und Zürich, in Frankreich die Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin. Die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland hatten sich kürzlich gegen Einschränkungen im Grenzverkehr ausgesprochen.