nach oben
© Symbolbild PZ
07.01.2016

Algerier von Landsleuten ausgeraubt

Karlsruhe. Zwei Algerier bedrohten und beraubten am Mittwoch gegen 21.30 Uhr einen 25 Jahre alten Asylbewerber und Landsmann von sich.

Der junge Mann war im Bereich der Haltestelle Hirtenweg/Technologiepark unterwegs, als er plötzlich von zwei Landleuten bedroht wurde. Einer der Täter bedrohte das Opfer mit einem Klappmesser und den Worten "ich töte dich". Ein zweiter Mann schlug dem 25-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht, durchsuchte ihn und raubte schließlich das Mobiltelefon und Bargeld. Als das Opfer sich wehrte erlitt er eine Schnittwunde an der Hand. Er wurde im Krankenhaus ambulant versorgt.

Der Messerträger war etwa 28 Jahre alt und rund 1,85 Meter groß. Er trug eine graue Wintermütze, einen schwarzen Mantel und Jeans. Er hat eine auffällige Narbe an der Oberlippe. Der zweite Täter war etwa 30 Jahre alt, gut, 1,70 Meter groß und dick. Seine Haare waren nach oben gegelt und links trug er einen Ohrring. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke. Die Täter sprachen arabisch mit algerischem Akzent. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon (0721) 9395555. ots

Leserkommentare (0)