nach oben
Rekordverdächtige 42 Autos hat die Polizei aus einem Parkaus in Bad Cannstatt abschleppen lassen. Zuvor verteilte Strafzettel hatten keine Wirkung gezeigt. Jetzt scheint das Parkaus deutlich aufgeräumter zu sein.
Rekordverdächtige 42 Autos hat die Polizei aus einem Parkaus in Bad Cannstatt abschleppen lassen. Zuvor verteilte Strafzettel hatten keine Wirkung gezeigt. Jetzt scheint das Parkaus deutlich aufgeräumter zu sein. © Symbolbild: dpa
23.11.2012

Aufgeräumt: Polizei lässt 42 Autos aus Parkhaus abschleppen

Bad Cannstatt. Wer nicht hören will, muss fühlen, sagt der Volksmund. Wer nicht richtig parken will, muss zusehen, wo er sein Auto wiederfindet. Diese Regel scheint zumindest im Raum Stuttgart zu gelten. Aufgrund der chaotischen Parksituation in einem Parkhaus an der Alten Untertürkheimer Straße in Bad Cannstatt hat die Polizei zwischen Donnerstagmorgen und Freitagnachmittag rekordverdächtige 42 Fahrzeuge abgeschleppen lassen.

Die Parksituation in dem Parkhaus wurde über mehrere Wochen beobachtet. Bei einer Begehung durch die Berufsfeuerwehr wurde festgestellt, dass Fluchtwege, Notausgänge und Brandschutztüren zugeparkt waren. Wegen der nicht mehr hinnehmbaren Zustände ordnete das Amt für öffentliche Ordnung das Abschleppen falsch geparkter Fahrzeuge an. In den Wochen zuvor hatten gebührenpflichtige Verwarnungen an die Falschparker keine Wirkung gezeigt. pol/tok

Leserkommentare (0)