nach oben
© Symbolbild/dpa
27.09.2016

Baukran stürzt auf Rohbau und verursacht 500.000 Euro Schaden

Graben-Neudorf. Mehrere Garagen, ein geparktes Auto und ein Gebäude im Rohbau wurden schwer beschädigt, als ein Baukran aus noch ungeklärter Ursache im Graben-Neudorfer Bahnhofsring umstürzte. Zu Verletzten kam es nicht, dafür zu einem geschätzten Schaden von 500.000 Euro.

Den Feststellungen des Polizeireviers Philippsburg zufolge, wollte der 39-jährige Kranführer gegen 9.30 Uhr Betondeckenelemente von einem Lkw auf das bis dahin erbaute Gebäude verladen. Dabei geriet das Hebegerät mit der 2,5 Tonnen schweren Ladung ins Stocken und kam dann völlig zum Stehen. Dadurch kippte der Kran zur Seite und stürzte auf das Gebäude und den geparkten Wagen. Außerdem wurden mindestens vier Garagen beschädigt und ein Loch in die Hofeinfahrt gerissen.

An dem Baukran entstand Totalschaden. Darüber hinaus wurden Teile des bis dahin gebauten zweiten Obergeschosses eingerissen. Eine allgemeine Einsturzgefahr für das Gebäude kann derzeit nicht völlig ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen zur genauen Ursache des Unfalls unter Einbeziehung von Vertretern der Berufsgenossenschaft und des Amtes für Umwelt und Arbeitsschutz des Landratsamtes Karlsruhe dauern noch an.