nach oben
Drogenhandel und Manipulation: Prozess gegen "Black Jackets"
Drogenhandel und Manipulation: Prozess gegen "Black Jackets" © Symbolbild: dpa
25.05.2012

Drogen und Manipulation: Prozess gegen "Black Jackets"

Stuttgart (dpa/lsw) - Erneut stehen «Black Jackets» vor Gericht. Sechs Mitglieder und Anwärter der rockerähnlichen Gruppe müssen sich seit Freitag vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Die Vorwürfe: Drogenhandel und Manipulation von Geldspielautomaten.

Die Männer aus einer Ludwigsburger Gruppierung sollen im September 2011 in der Bodensee-Region sieben Kilogramm Heroin erworben haben, um es mit Gewinn weiterzuverkaufen. Laut Anklage haben mehrere von ihnen zudem von Juli bis Oktober 2011 Geldspielautomaten in den Regionen Ludwigsburg, Heilbronn und Waiblingen manipuliert. So sollen sie sich mehrere tausend Euro unter den Nagel gerissen haben.

Leserkommentare (0)