nach oben
Ein Mann wollte mit dem Auto von Polen nach Tunesien umziehen und packte seinen kompletten Hausstand in und auf seinen Land-Rover. © pol
21.05.2013

Fahrer transportiert Hausstand auf Autodach

Langenau. Ein Mann aus Polen hat es tatsächlich geschafft, seinen kompletten Hausstand auf und in seinem Land-Rover unterzubringen. Er wollte von Polen nach Tunesien umziehen, wählte dazu den Weg durch Deutschland. Auf der A7 bei Langenau informierten am Freitag dann besorgte Verkehrsteilnehmer die Polizei über das überladene Fahrzeug.

Bildergalerie: Völlig überladen: Fahrer transportiert Hausstand auf Autodach

Die stoppten das Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen gegen 9.30 Uhr auf dem Parkplatz "Vor dem Donauried" in Fahrtrichtung Kempten und kontrollierten die Ladung. Der Innenraum war bis an die Decke vollgepackt und auf dem Dachträger türmten sich ein Tisch, zwei Teppiche, sieben Fahrräder, zwei Kinderwagen und mehrere Regale. Die Gegenstände waren lediglich mit zusammengeknoteten Nylonschnüren befestigt.

Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung von 105 Euro für die Verkehrsordnungswidrigkeit. Der Fahrer überlegte daraufhin zwei Stunden lang, was er nun tun solle. Er entschloss sich dann dazu, das Ladegut auf dem Dachgepäckträger bei einer Entsorgungsfirma in Langenau abzuladen und seine Fahrt fortzusetzen.

Leserkommentare (0)