nach oben
Nicht Autoknacker waren in Nürnberg am Werk, als eine Frau der Polizei gemeldet hatte, dass jemand ihre Seitenfenster geklaut hätte. Der Fall wurde auf überraschend simple Art gelöst.
Nicht Autoknacker waren in Nürnberg am Werk, als eine Frau der Polizei gemeldet hatte, dass jemand ihre Seitenfenster geklaut hätte. Der Fall wurde auf überraschend simple Art gelöst. © dpa
26.12.2011

Fensterheber statt Räuber: Polizei löst Scheibenklau

Nürnberg. Völlig aufgelöst alarmierte eine Frau die Polizei in Nürnberg: Als sie ihr Auto während des Weihnachtseinkaufs kurz auf einem Parkplatz abgestellt hatte, seien ihr doch tatsächlich die Fensterscheiben an Fahrer- und Beifahrertür geklaut worden. Und das scheinbar ohne jegliche Einbruchs- oder Schadspuren. Wie die Polizei am Montag berichtete, konnten die Beamten den mysteriösen Fall am Freitag jedoch souverän lösen.

Nachdem die Polizisten das Fahrzeug begutachtet hatten, baten sie die Frau, einzusteigen, die Zündung einzuschalten und die Schalter der elektrischen Fensterheber zu drücken. Sogleich fuhren die vermeintlich gestohlenen Scheiben nach oben. «Total erleichtert, aber etwas verlegen freute sich die Dame über die wiederbeschafften Fensterscheiben», teilte die Polizei mit. dpa

Leserkommentare (0)