Coronavirus - Geschlossene Außengastonomie
Das Land bereitet sich auf weidere Corona-Maßnahmen vor. 

Größere Einschnitte in Baden-Württemberg: Das gilt ab Montag im Land

Stuttgart/Pforzheim/Enzktreis/Kreis Calw. Bereits am Donnerstag hatte das Land Baden-Württemberg angekündigt, die Bundes-Notrbemse bereits am kommenden Montag umzusetzen. Damit tritt sie im Südwesten schon in Kraft, bevor sie im Bundestag verabschiedet wurde. In einer Pressemitteilung erklärte das Land am Freitag nun, welche Maßnahmen für Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 gelten soll. Darunter ist auch eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Außerdem darf der Einzelhandel kein "Click&Collect" mehr anbeiten, sondern nur noch Lieferdienste. nur noch zum Friseur, wer einen negativen Schnelltest vorweisen kann.

Die neue Verordnung Baden-Württembergs befindet sich noch in der Ressortabstimmung und soll aller Voraussicht nach an diesem Samstag notverkündet werden. Folgende Regeln sollen ab Montag bei einer Inzidenz von über 100  gelten:

  • Schärfere Kontaktbeschränkung: Es darf sich nur noch ein Haushalt mit  einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt treffen. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgerechnet.
  • Es gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung  von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der Wohnung ist nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.
  • Ladengeschäfte dürfen keine Abholangebote ("Click&Collect") mehr anbieten. Es sind nur noch Lieferdienste zulässig.
  • Bei Supermärkten und Drogerien wird die Begrenzung der maximal zulässigen Verkaufsfläche pro Kundin oder Kunde nochmals verschärft von 10 auf 20 Quadratmeter (bei Ladenflächen bis 800 Quadratmeter) und von 20 auf 40 Quadratmeter (für die über 800 Quadratmeter hinausgehenden Flächen).
  • Baumärkte müssen schließen.
  • Körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo- und Piercingstudios sowie  kosmetische Fußpflegeeinrichtungen werden geschlossen. Ausnahme sind  medizinisch notwendige Behandlungen (insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege). Auch Sonnenstudios müssen schließen. Friseure dürfen aber weiter geöffnet haben.
  • Vor dem Besuch eines Friseurs und Barbershops ist ein aktueller Schnelltest erforderlich.
  • Wettannahmestellen, Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten müssen schließen.
  • Sport ist nur zulässig in kontaktloser Form möglich. Er darf allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts ausgeübt werden. Davon ausgenommen ist der Spitzen- und Profisport.
  • Der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist nur Online möglich.

Kitas und Schulen ab Inzidenz von 200 dicht

Kindertagesstätten und Schulen sollen ab einer Inzidenz von 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen den  Präsenzbetrieb einstellen.