huberth
PZ-Chefredakteur Alexander Huberth analysiert die Wahl in Baden-Württemberg.   Foto: PZ

Grüner Triumph, schwarzes Loch – Die Corona-Wahl ist in vielfacher Hinsicht historisch

Früher galt der Leitsatz: In Baden-Württemberg kannst du einen schwarzen Sack als Kandidat hinstellen, er wird gewählt. Heute muss man das umformulieren – im Südwesten würde das Kreuzchen auch bei einer grünen Tonne gemacht, sollte sie aufgestellt werden. Das ist arg despektierlich, gewiss. Doch der Erfolg der Grünen hängt nunmal weniger an den einzelnen Kandidaten als an Winfried Kretschmann, dem Ministerpräsidenten, dem die Menschen vertrauen.

Ein Kommentar von PZ-Chefredakteur Alexander Huberth

Ein Vertrauen, das Susanne Eisenmann nie gewinnen konnte. Sie ist mit ihrer kompromisslosen Haltung in der Schulpolitik mitverantwortlich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?