nach oben
So ähnlich wie dieser Labrador könnte der Hund ausgesehen haben, der in Kornwestheim einen 10-jährigen Jungen in den Bauch gebissen hat.
So ähnlich wie dieser Labrador könnte der Hund ausgesehen haben, der in Kornwestheim einen 10-jährigen Jungen in den Bauch gebissen hat. © Symbolbild: dpa
05.07.2016

Hund beißt Kind in den Bauch - Halter kümmert sich nicht darum

Kornwestheim. Wer Hunde hält, muss auch Charakter haben und Verantwortung tragen können. Vor allem, wenn er seinen Hund nicht völlig unter Kontrolle hat. So muss jetzt die Polizei in Kornwestheim nach einem etwa 50-jährigen Mann und seiner etwas älteren weiblichen Begleitung suchen, die nach einer Bissattacke eines Hundes nicht mehr auf die Polizei gewartet haben. Das Opfer: ein 10-jähriger Junge, der in den Bauch gebissen wurde.

Der Bub war am Montagabend um 18.30 Uhr auf dem Heimweg und begegnete dabei einem Mann und einer Frau, die jeweils einen Hund an der Leine führten. Beim Vorbeigehen sprang der Hund des Mannes, bei dem es sich vermutlich um einen Labrador handelte, den Jungen an und biss ihn in den Bauchbereich. Als die Polizei eintraf, waren die Hundehalter nicht mehr vor Ort. Der etwa 50-jährige Mann hielt den beißenden Hund und war begleitet von einer etwas älteren Frau, die einen kleinen, weißen Hund führte.