AdobeStock_121466823
Seit dem 29. Juni sitzt Michael Ballweg wegen Betrugs und Geldwäsche in Untersuchungshaft. 

Landgericht Stuttgart verwirft Haftbeschwerde im Fall Ballweg

Stuttgart. Das Landgericht Stuttgart hat eine Haftbeschwerde gegen die Untersuchungshaft des "Querdenken"-Initiators Michael Ballweg als unbegründet verworfen. Dies habe eine Strafkammer des Gerichts bereits am vergangenen Donnerstag entschieden, teilte ein Sprecher am Dienstag in Stuttgart mit. Der Beschuldigte befinde sich weiterhin in U-Haft. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen Betrugs und Geldwäsche gegen Ballweg. Er sitzt seit dem 29. Juni wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Bei einer Durchsuchung Ende Juni hatten sich laut Behörden-Angaben konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass Ballweg sich mit seinen Vermögenswerten ins Ausland absetzen wollte.

Nach Angaben aus Justizkreisen besteht der Verdacht des Betruges in Höhe von rund 640.000 Euro sowie der Geldwäsche in Höhe von rund 430.000 Euro.