nacktbader
 

Mit Backstein geworfen: Nacktbader löst Polizeieinsatz aus

Karlsruhe-Neureut. Eigentlich wollte er nur nackt im Heidesee in Neureut baden. Und eigentlich wollten ihn andere Badegäste nur darauf hinweisen, dass sie das stört. Das Gespräch endete jedoch in einem handfesten Streit, bei dem ein Backstein geworfen wurde, eine Glasflasche im Spiel war und am Ende die Polizei nach dem Nacktbader fahnden musste.

Als sich ein 20-Jähriger am Sonntag um 19.45 Uhr, kurzfristig dazu entschloss, sich vollständig zu entkleiden und anschließend nackt in den Heidesee zu springen, missfiel dies einigen umliegenden Badegästen. Nachdem der junge russischstämmige Mann aus dem Wasser zurückkam, wurde er daher von mehreren anwesenden Personen zur Rede gestellt. Hierbei kam es zu einem Streitgespräch.

Der 20-Jährige entfernte sich kurzzeitig von der Örtlichkeit, kehrte jedoch wenig später - offenbar mit einem Backstein und einer Glasflasche bewaffnet - zurück. Er wollte sein liegengelassenes Achselshirt holen.

Mit Backstein geworfen und Frau geschubst

Mit dem erneuten Eintreffen des jungen Mannes, eskalierte die Situation. Nach aktuellem Stand warf der 20-Jährige den mitgebrachten Backstein in Richtung eines 50-Jährigen und verfehlte diesen nur knapp. Anschließend drohte er damit, die ebenfalls mitgebrachte Glasflasche einsetzen zu wollen, ließ diese jedoch fallen.

Eine 30-Jährige, welche sich in das Geschehnis einmischte, wurde von dem jungen Mann zur Seite geschubst. Daraufhin schlug er einem 50-Jährigen ins Gesicht. Es kam zu einem Gerangel und beide Männer fielen ins Gebüsch.

Schließlich ergriff der 20-Jährige die Flucht. Er konnte jedoch wenig später bei einer Fahndung im umliegenden Bereich festgestellt werden. Entsprechende Personalien aufgrund der Ermittlungen bezüglich einer gefährlichen Körperverletzung wurden erhoben.

Weitere nackte Kuriositäten lesen Sie hier: