nach oben
07.09.2015

„Mr. Dance“ Michel Hull fordert Stadt Karlsruhe heraus

Neue Sportarten ausprobieren und dabei wertvolle Tipps von prominenten Sportlern bekommen? „Deutschland bewegt sich!“ macht es möglich. Wenn Deutschlands größte Gesundheitsinitiative vom 12. bis 13. September nach Karlsruhe kommt, verwandeln Speerwerf-Weltmeisterin Christina Obergföll, Tanzweltmeister Michael Hull, Box-Olympiasieger Torsten May, Tischtennis-Paralympicssieger Jochen Wollmert, Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler und Tischtennis-Nachwuchstalent Sandra Mikolaschek, den Schlossplatz in einen großen Open-Air-Fitness-Parcours.

Mehr Bewegung ist möglich, so lautet die optimistische Botschaft von „Deutschland bewegt sich!“. Seit mehr als 10 Jahren motiviert die Initiative mit regionalen und überregionalen Partnern zu körperlicher Aktivität und Sport. In diesem Jahr kann die Stadt Karlsruhe zeigen, was es in punkto Sport, Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung zu bieten hat. „Bei der 2-tägigen Mitmachaktion auf dem Schlossplatz in Karlsruhe haben Vereine und Institutionen die Möglichkeit, ihr Angebot zu präsentieren“, freut sich Frank Krumphaar, Regionalgeschäftsführer der BARMER GEK Karlsruhe.

Am Sonntag, 13. September 2015, findet um 15 Uhr auf dem Schlossplatz Karlsruhe die Tanzwette zum Stadtgeburtstag statt. Der Tanzweltmeister Mr. Dance Michel Hull wettet mit Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, dass dieser es nicht schafft, mindestens 1.000 Menschen auf dem Schlossplatz zum Tanzen zu bringen! Hintergrund der Wettzahl: Die Grundfläche des KA300-Pavillion beträgt 1.000 Quadratmeter. Sollte Michel Hull die Wette verlieren, wird er für einen sozialen Zweck nochmals nach Karlsruhe kommen. „Für mich ist die Stadtwette ein besonderes Highlight. Denn es macht mir viel Spaß, mit so vielen Menschen auf einmal zu tanzen. Also, machen Sie mit!“, so Michael Hull. Wer vor der fabelhaften Kulisse des Karlsruher Schlosses das Tanzbein schwingen und zudem mithelfen möchte, die Stadtwette zu gewinnen, sollte sich also am kommenden Sonntag bis spätestens 15 Uhr auf dem Schlossplatz einfinden.

Neben Karlsruhe macht der Open-Air-Fitness-Parcours in diesem Jahr noch in vier weiteren Städten Station. Wie schon in den Jahren zuvor treten die einzelnen Tourstädte auch 2015 wieder in zwei Wettbewerben gegeneinander an: Beim Laufband-Wettbewerb von RUNNERS POINT können alle Sportbegeisterten ab 12 Jahren teilnehmen. Die gelaufenen Einzelkilometer werden addiert und per Bildschirm auf der Aktionsfläche der jeweiligen Tourstadt gezeigt. Die sportlichste Stadt erhält von RUNNERS POINT 50 Paar Laufschuhe. Diese werden vor Ort durch die Siegerstadt an eine ausgewählte Institution oder Organisation übergeben.

Zusätzlich treten auch die Oberbürgermeister oder deren Vertreter der Tourstädte in einem Wettbewerb gegeneinander an. An der „twall“ sind Geschicklichkeit und Reaktionsfähigkeit gefragt. Wer sich am besten anstellt, gewinnt eine twall für eine Einrichtung in seiner Stadt.

Weitere Informationen und den Veranstaltungsflyer für Karlsruhe unter www.deutschland-bewegt-sich.de.