nach oben
Symbolbild
Symbolbild © pz
31.07.2015

Nachbar sticht unvermittelt zu

Am Freitag morgen hat sich in Ludwigsburg ein Fall von gefährlicher Körperverletzung ergeben. Auf einem Parkplatz an der Oststraße wurde gegen 05:50 Uhr ein 50-Jähriger von seinem Nachbarn angegriffen.

Der 50-Jährige wartete dort auf Arbeitskollegen, als der 59-jährige Nachbar mit seinem Auto auf den Parkplatz fuhr – und unvermittelt auf ihn losging. Nachdem er ihm zunächst einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte, holte der 59-Jährige ein Messer aus seinem Wagen und versuchte damit auf sein Opfer einzustechen. Der Angegriffene konnte den Stichen ausweichen, zog sich aber eine Verletzung am Arm zu. In diesem Moment kamen die Arbeitskollegen des 50-Jährigen hinzu. Sie zogen den Tatverdächtigen zur Seite, der daraufhin mit seinem Auto davonfuhr.

pol