nach oben
© Symbolbild: Erb
17.10.2015

Rauchmelder rettet Familie vor dem Flammentod - Sprung vom Balkon

Schwabbach. Zwei Eheleute und ihr Sohn sind bei einem Brand in Schwabbach (Hohenlohekreis) schwer verletzt worden. Obwohl die Eltern von einem Rauchmelder geweckt wurden, kam die Familie mit Verbrennungen und Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.

Das Feuer brach gegen 0.30 Uhr in der Nacht zum Samstag in dem Wohn- und Geschäftshaus aus. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Ehepaar und der 32-jährige Sohn den Rauchmelder nicht gehört hätten. Trotz des Warnsignals konnten sie den Flammen nur mit Mühe entkommen. Der Sohn rettete sich durch einen Sprung vom Balkon, wobei er eine weitere Verletzung erlitt.

Wie es zu dem Feuer kam, stand zunächst nicht fest. Der Schaden beträgt mindestens 500.000 Euro. Die Feuerwehr war mit 75 Mann und 10 Fahrzeugen im Einsatz.