nach oben
Das nur 31 Zentimeter breite Gässchen ist für Reutlingen seit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde vor fünf Jahren ein wichtiger Tourismus-Magnet geworden.
Das nur 31 Zentimeter breite Gässchen ist für Reutlingen seit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde vor fünf Jahren ein wichtiger Tourismus-Magnet geworden. © dpa
05.07.2012

Reutlingen will engste Gasse der Welt erhalten

Die Stadt Reutlingen will ihren Rekord mit der engsten Straße der Welt unter keinen Umständen hergeben. Die marode Spreuerhofstraße werde auf jeden Fall saniert - bloß die Details müssten noch geklärt werden, sagte Reutlingens Finanzbürgermeister Peter Rist.

Das nur 31 Zentimeter breite Gässchen ist für Reutlingen seit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde vor fünf Jahren ein wichtiger Tourismus-Magnet geworden. Doch eines der beiden Gebäude, zwischen denen der schmale Durchgang hindurchführt, ist zunehmend baufällig.

Da der aktuelle Besitzer das Gebäude nicht selbst sanieren wolle, werde nun nach anderen Lösungen gesucht, sagte Rist. Derzeit laufe die Suche nach einem interessierten Investor. Notfalls werde die Stadt das Haus aber auch selbst kaufen und sanieren, versprach der Finanzbürgermeister. «Den Weltrekord geben wir auf keinen Fall wieder her. Die engste Straße der Welt bleibt in Reutlingen.» Eine Entscheidung werde noch in diesem Jahr fallen.

Leserkommentare (0)