nach oben
Nach diesen beiden Männern fahndet die Polizei im Zusammenhang mit einem Raubüberfall auf eine alte Dame in Reutlingen.
Nach diesen beiden Männern fahndet die Polizei im Zusammenhang mit einem Raubüberfall auf eine alte Dame in Reutlingen. © Polizei Reutlingen
Mit diesen Fahrrädern könnten die möglichen Täter unterwegs gewesen sein.
Mit diesen Fahrrädern könnten die möglichen Täter unterwegs gewesen sein. © Polizei Reutlingen
Mit diesen Fahrrädern könnten die möglichen Täter unterwegs gewesen sein.
Mit diesen Fahrrädern könnten die möglichen Täter unterwegs gewesen sein. © Polizei Reutlingen
25.11.2016

Seniorin brutal überfallen - Polizei auf Tätersuche

Reutlingen. Eine 91-jährige Seniorin ist in Reutlingen brutal von zwei Männern überfallen worden. Ihr Gesundheitszustand ist kritisch. Nun sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach den Tätern.

Der Raubüberfall ereignete sich bereits am 12. November. Die 91-jährige Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims „Voller Brunnen“ wurde von zwei unbekannten Radfahrern überfallen, als sie mit ihrem Rollator auf Höhe des Altenheims spazieren ging. Die beiden Männer kamen ihr auf ihren Rädern entgegen, einer versperrte ihr den Weg. Zunächst forderten sie von der Frau Geld, anschließend raubten sie ihr die Handtasche, in der sich auch die Geldbörse befand.

Bevor die Männer die Flucht ergriffen, stieß einer der beiden die Frau um. Sie zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Sie wird noch immer stationär im Krankenhaus behandelt. Angesichts ihres Alters kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Eine vierköpfige Ermittlungsgruppe des Kriminalkommissariats Reutlingen arbeitet mit Hochdruck an der Klärung des Verbrechens. Im Zuge der Ermittlungen wurden in Reutlingen zwei offenbar herrenlose Fahrräder aufgefunden. Etwa 30 Minuten vor der Tat waren zwei Männer auf genau diesen Fahrrädern an einer Tankstelle in der Rommelsbacher Straße aufgezeichnet worden. Auf die Männer passt die von der Seniorin abgegebene Personenbeschreibung:

Täter 1: Haupttäter, rund 20 Jahre alt, schlank, etwa 1,70 Meter groß mit schwarzen, leicht krausen, seitlich nach hinten gekämmten Haare. Er sprach gebrochen Deutsch und war bei der Tat bekleidet mit hellblauem, langärmligen T-Shirt bekleidet.

Täter 2: rund 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, bei der Tat bekleidet mit dunkler oder brauner Jacke.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (07121) 942-3333.

Leserkommentare (0)