skates-2827705_1280
Unter anderem wurde der 14-Jährige mit den Schlittschuhen seiner Kontrahenten malträtiert. 

Tatort Eishalle: Jugendliche schlagen und treten auf 14-Jährigen ein

Ludwigsburg. Ein heftiger Streit hat am Freitagabend für einen Polizeieinsatz in der Ludwigsburger Eishalle gesorgt: Ein 14-Jähriger ist von einer Gruppe von Jugendlichen gewürgt, mit Schlittschuhen getreten und bedroht worden.

Nachdem die Schwester des 14-Jährigen gegen 20.45 Uhr von einem bislang unbekannten Jungen südländischen Aussehens mehrfach angerempelt wurde, kam es laut Polizei zunächst zum Wortgefecht. Im Laufe dieser verbalen Auseinandersetzung gesellten sich noch weitere Jugendliche hinzu und bedrohten den Geschädigten. Der Streit legte sich zunächst.

Kurze Zeit später, als sich der Geschädigte wieder auf der Eisfläche befand, wurde er von sieben bis neun Jugendlichen angegangen, gewürgt, ins Gesicht geschlagen und zu Boden gestoßen, sodass er mit dem Hinterkopf auf der Eisfläche aufschlug. Anschließend wurde er mit Schlägen und Schlittschuh-Tritten malträtiert. Dabei wurde der Junge leicht verletzt.

Das Polizeirevier Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Rufnummer (07141) 18-5353 zu melden.