760_0900_71895_Papierfrabrik_Dillweisenstein_2.jpg
760_0900_59685_Papierfabrik_2.jpg
760_0900_42991_.jpg
Ein Foto aus dem Jahr 1920 zeigt den Blick auf die Papierfabrik mit ihren Arbeiterwohnungen. Oben auf dem Hang „thront“ die 1904 eröffnete Gaststätte „Hoheneck“, die seit Juni 2010 geschlossen ist.
Das im Jahr 1886 durch einen Brand zerstörte Hauptgebäude der Papierfabrik Weißenstein. Rechts die „Blechschmiede“, in der „das beliebte Weißensteiner Kochgeschirr“ hergestellt wurde. Die Firma wurde im Jahr 1873 nach auswärts ...
Papier
Ein Blick ins Innere der Papierfabrik:  Eine Delegation um die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast hat sich gestern vor Ort über den Planungsstand des Projekts in Dillweißenstein informiert.
Papierfabrik
760_0900_97840_Papierfabrik_Familie_Esselborn_06.jpg
Steht seit zehn Jahren weitgehend leer: Die Papierfabrik Weissenstein.
Die Schäden  an den leer stehenden Gebäuden der Papierfabrik werden immer gravierender.

Dillweißenstein: Papierfabrik steht leer

Dillweißenstein: Papierfabrik steht leer

Fotos: Ketterl/PZ-Archiv/Stadtarchiv/Seibel




19.02.2020
zum Artikel