760_0900_131806_CoKo_Picknick_05.jpg
Auf dem Lohwiesenhof gab es Live-Auftritte und als Video präsentierte Künstler zu erleben.  Foto: Moritz 

Ein Open Air der besonderen Art: „Coko 2.0“ in Pforzheim

Pforzheim. Das Wetter spielte mit: Auch wenn die abendlichen Temperaturen eher kühl waren, konnte das Picknick-Kino auf dem Lohwiesenhof zur Freude der zahlreichen Besucher stattfinden. Bei der zweiten Auflage des von Isabel Württemberger organisierten Kunst-, Kultur und Musik-Events „Coko 2.0“gab es wieder jede Menge Musik von Klassik bis Rock, Comedy, Tanz und Magie.

Die rund vierstündige, von Florian Weber moderierte Show konnte sowohl live als auch vor dem heimischen Computer genossen werden.

Rund 40 Mitwirkende präsentierten bei dieser hybriden Neuauflage ihr Können live oder in zuvor produzierten Videos, darunter Fools Garden, das Südwestdeutsche Kammerorchester und Christoph Sonntag. Jörg Augenstein, Jonas Gavriil, No Bacon und KlangZart sorgten mit ihrer Musik auf dem Lohwiesenhof in Huchenfeld für Stimmung.

Sandra Pfäfflin

Sandra Pfäfflin

Zur Autorenseite