nach oben
Die Single-Auskopplung „Spirit ´91/Once in a blue moon“ aus dem Jahr 1992 ist eine der ersten Produktionen der Band. privat, PZ-Archiv
Die Single-Auskopplung „Spirit ´91/Once in a blue moon“ aus dem Jahr 1992 ist eine der ersten Produktionen der Band. privat, PZ-Archiv
23.09.2016

Fools Garden feiert 25. Jubiläum

Am Anfang der Bandgeschichte von Fools Garden – damals noch Fool’s Garden – steht die Freundschaft von Peter Freudenthaler aus Neuhausen und Volker Hinkel aus Calw.

Am Anfang der Bandgeschichte von Fools Garden – damals noch Fool’s Garden – steht die Freundschaft von Peter Freudenthaler aus Neuhausen und Volker Hinkel aus Calw. Sie lernen sich 1991 beim Studium der Elektrotechnik in Stuttgart kennen. „Wir haben gemerkt, dass wir ähnlich ticken, beide Musik machen“, sagt Freudenthaler. Schnell reift die Idee, eine Band zu gründen.

Im näheren Umfeld finden sich weitere Mitstreiter. Zum Beispiel der Keyboarder Roland Röhl aus Bad Liebenzell. „Ich hatte gerade zu der Zeit den Wunsch, mehr aus der Musik zu machen“, sagt er. Er wird Keyboarder der Band, Ralf Wöchele Schlagzeuger, Thomas Mangold Bassist. Die Bandgründung erfolgt am Ende des Jahres 1991 „An einen genauen Stichtag kann ich mich gar nicht mehr erinnern“, sagt Freudenthaler.

Eines aber steht von Anfang an fest: Auf besondere Aufnahmenqualität legen die Musiker wert. Songs entstehen – und finden den Weg auf die erste CD. Fool’s Garden heißt das Werk. Auflage: fünf Stück. „Da gab es ein Studio, das hat aus Kassetten CDs gebrannt“, sagt Freudenthaler. „Für 160 Mark das Stück.“ Eine gute Investition, wie sich herausstellt. „Wir wollten unbedingt eine eigene CD haben“, meint der Sänger. Bei fünf Exemplaren soll es nicht bleiben. Das Album „Once in a blue moon“, kommt im Jahr 1993 schon auf eine Auflage von tausend CDs. Wo werden die verkauft? „Wir hatten eigentlich keinen Vertrieb“, sagt Freudenthaler. „Die CDs wurden meist bei den Konzerten verkauft.“ Oder die Band schickt sie weiter, an Konzertveranstalter, Radiostationen oder Fernsehsender. „Wir haben aber auch viele einfach verschenkt“, so der Sänger. Stetig geht es aufwärts. Erste Fernsehauftritte folgen, bei SWR 3 in Stuttgart oder Tele 5. Doch der richtige Durchbruch kommt später.