760_0008_10565384_High_HappinessFestival
An Rand des Happiness-Festivals: Rapper Kontra K beantwort die Fragen von PZ-Redakteur Sven Sartison (rechts).   Foto: Thomas Sommer

"Ich bin eher von der alten Schule": Rapper Kontra K spricht über seine Erfolgsgeschichte und problematische Texte im Deutschrap

Straubenhardt-Schwann. Kontra K zählt zu den größten Stars der Deutschrap-Szene. Zehn Studio-Alben hat der 35 Jahre alte Berliner veröffentlicht, erklomm dabei sechsmal die Spitze der Charts. Am Freitag war der begeisterte Kampfsportler mit Hang zur Tinte unter der Haut einer der Headliner beim Happiness-Festival. Vor seinem Auftritt hat sich Kontra K mit der PZ über die Rückkehr auf die Bühne nach zwei Jahren Corona-Pause, die Unterschiede der Rap-Generationen sowie sein neues Album unterhalten.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause geht es jetzt endlich wieder los mit Live-Auftritten bei Konzerten und Festivals. Wie sehr hat Ihnen das gefehlt?

Das kann man nicht beschreiben. Es war wie zwei Jahre

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?