760_0900_93097_ruznak.jpg
Der in Pforzheim aufgewachsene Regisseur und Drehbuchautor Josef Rusnak hat mit seinem Jan-Josef-Liefers-Krimi fürs ZDF am Montagabend die meisten Zuschauer geholt. Archivbild: dpa 

Pforzheimer Filmregisseur Josef Rusnak landet TV-Erfolg mit Jan Josef Liefers

Berlin/Pforzheim. Der ZDF-Film „Totengebet“ des in Pforzheim aufgewachsenen Regisseurs und Drehbuchautors Josef Rusnak mit Jan Josef Liefers als Anwalt Vernau hat am Montagabend die meisten Zuschauer geholt. Im Schnitt sahen sieben Millionen den fünften Streifen nach den Büchern von Krimiautorin Elisabeth Herrmann – ein Marktanteil von 21,7 Prozent. Der 1958 geborene Rusnak übernahm die Reihe nach dem Tod von Regisseur Carlo Rola 2016, Liefers selbst hatte ihn dafür ins Gespräch gebracht.

Rusnak wuchs in Pforzheim auf und machte 1978 am Hebel-Gymnasium sein Abitur. Anschließend studierte er an der Filmhochschule München. Für seinen Debütfilm „Kaltes Fieber“ erhielt er 1984 den Bundesfilmpreis als bester Regisseur. Daran anschließend arbeitete er für das französische Fernsehen und inszenierte Folgen von Fernsehserien.1997 drehte er mit „Bedingungslos – Im Netz der Leidenschaft“ und „The Way We Are“ zwei weitere Spielfilme. In letzterem übernahm Hilary Swank die Hauptrolle. Mit Götz George drehte Rusnak im gleichen Jahr eine Folge der Schimanski-Krimireihe („Die Schwadron“). 1999 später folgte mit der Produktion von The 13th Floor – Bist du was du denkst? wohl sein bekanntester Film, an der auch als Drehbuchautor beteiligt war. Als Second-Unit-Director hatte Rusnak 1998 bei „Godzilla“ von Roland Emmerich mitgewirkt.

Rusnak wartete bis 2007i, um seinen nächsten Film zu inszenieren: „The Contractor – Doppeltes Spiel“ mit Wesley Snipes in der Hauptrolle. Die Kooperation wurde 2008 mit „The Art of War II: Der Verrat“ wiederholt. Im gleichen Jahr 2008 realisierte Rusnak mit „It’s Alive“ ein Remake des Horrorfilms „Die Wiege des Bösen“ von Larry Cohen. 2010 arbeitete der frühere Pforzheimer mit Franka Potente im Filmdrama „Valerie“.

Rusnak war bis zum Jahr 2001 mit der Schauspielerin Claudia Michelsen verheiratet, gemeinsam haben sie eine Tochter (* 1998).