760_0900_146043_.jpg
Coronabedingt ist die große Retrospektive mit Gemälden und Skulpturen des Künstlers Walter Andreas Kirchner ein Jahr nach seinem 80. Geburtstag im Atrium des VolksbankHauses Pforzheim noch bis zum 8. Oktober zu sehen.   Foto: Tilo Keller

Walter Andreas Kirchner und sein steter Kampf als Diener der Kunst

Walter Andreas Kirchner wollte immer kompromisslos seinen Weg gehen. Und auf diesem Weg kämpft er auch mit 81 Jahren noch immer mit Erlebnissen, die ihm seit langem oder ganz spontan durch den Kopf gehen, die er mit der Farbe auf Leinwände bannen oder mit dem Hammer in Marmor meißeln will.

"Er ist ein Rastloser", sagt seine Frau Hedi. Vielleicht eher ein Kunst-Besessener, den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?