nach oben
Mit einer Spritzpistole verspritzte der 24-Jährige eine brennbare Flüssigkeit. © Symbolbild Pixabay
19.06.2018

Schwere Brandstiftung: 24-Jähriger zündelt an Asylbewerberunterkunft

Wiernsheim. Ein 24-Jähriger soll am Dienstagmorgen schwere Brandstiftung an der Asylunterkunft in Wiernsheim begangen haben: Mit einer Wasserpistole, die mit einer brennbaren Flüssigkeit befüllt war, spritzte er dort um sich, bis er von Bewohnern überwältigt wurde.

Bildergalerie: 24-Jähriger begeht schwere Brandstiftung an Asylbewerberunterkunft

Das teilten Polizei und Staatsanwalt am Dienstag mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim soll der 24-jähriger Franzose am Mittwoch dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Pforzheim soll sich der psychisch auffällige Mann kurz nach 9 Uhr zu der Asylbewerberunterkunft in Wiernsheim begeben haben und dort über die außen liegende Metalltreppe in das ersten Obergeschoss der aus 12 Containern bestehenden Unterkunft gestiegen sein.

Hierbei soll er eine mit einer brennbaren Flüssigkeit befüllte Wasserspritzpistole mit sich geführt haben, an deren Lauf ein brennbarer Feststoff befestigt war. Von der aus Metallgittern bestehenden Veranda aus soll der Tatverdächtigte die brennbare Flüssigkeit durch gekippte sowie geöffnete Fenster in drei Container gespritzt haben, wobei sich die Flüssigkeit aus ungeklärten Gründen am brennenden Feststoff nicht entzündete. Anschließend soll der Tatverdächtige zwei geschlossene Fenster bespritzt haben, wobei sich die Flüssigkeit hierbei am brennenden Feststoff entzündete und die jeweils angebrachten Fliegengitter abbrannten sowie die Rollläden schmolzen. Weiter soll der Tatverdächtige zwei Wäscheständer nebst aufgehängter Wäsche bespritzt haben, welche vollständig abbrannten.

Personen kamen nicht zu Schaden. Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Tatverdächtige wurde von Bewohnern überwältigt und festgehalten und konnte von einer Polizeistreife anschließend widerstandslos festgenommen werden. In einem Rucksack hatte er noch weitere Flaschen mit Brandbeschleuniger verstaut. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Über das Motiv des 24-Jährigen können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden.

Calwer
19.06.2018
Schwere Brandstiftung: 24-Jähriger zündelt an Asylbewerberunterkunft

Psychisch krank, Polizei bekannt und man spricht " nur " von schwerer Brandstiftung. Das hätte schlimmer ausgehen können. Zum Glück konnte der Typ überwältigt werden. mehr...