760_0900_148598_.jpg
Dr. Ralf Müller-Lenz (Chefarzt Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, rechts), blickt mit Julie Schlamp und Eliane Riegner (Tanz- und Kunsttherapie, von links), Dr. Gehrhard Bosser (Vorsitzender des Verwaltungsrates), Dr. Ingo Thalmann (Chefarzt der Frauenklinik), Andrea Schaal (Stationsleitung) und Dr. Ulrich Schulze (Krankenhausdirektor) zufrieden auf 20 Jahre Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie zurück.   Foto: Bordne

20 Jahre Klinik für Psychosomatik in Pforzheim: Körper und Seele im Blick

Pforzheim. Aktuelle und ehemalige Mitarbeiter der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, aber auch Kollegen anderer Abteilungen des Siloah St. Trudpert Klinikums haben sich am Mittwochnachmittag im Konferenzraum versammelt. Die Klinik hat einen Meilenstein erreicht: Seit 20 Jahren bietet sie 18 Patienten eine stationäre psychologische Therapie in enger Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken des Siloah St. Trudperts an – seit 2016 auch ambulant. Damit schloss die Klinik einst eine Versorgungslücke in der Region.

Wechselwirkungen zwischen seelischen, körperlichen und sozialen Faktoren im Zusammenhang mit Erkrankungen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?