AdobeStock_103011449 (2)
Die Autofahrt eines 68-Jährigen stellt die Polizei vor ein Rätsel. Der Mann war in der Nacht zum Sonntag in mehreren Landkreisen unterwegs gewesen. 

68-Jähriger fährt mit kaputtem Auto knapp 400 Kilometer weit - Polizei sucht Unfallort

Pforzheim/Leonberg. Die Autofahrt eines 68-Jährigen stellt die Polizei vor ein Rätsel. Der Mann war in der Nacht zum Sonntag in mehreren Landkreisen unterwegs gewesen. Nach polizeilichen Ermittlungen fuhr er knapp 400 Kilometer von Tauberbischofsheim über Stuttgart, Pforzheim und Sindelfingen bis nach Leonberg, wo er von einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion gestoppt wurde.

Die gesamte Fahrerseite seines schwarzen VW Golfs war erheblich beschädigt. Allerdings konnte der 68-Jährige dazu keine plausiblen Angaben machen. Die Polizeibeamten beschlagnahmten seinen Führerschein. 

Hinweise zum möglichen Unfallort, an dem mehrere Leitplankenelemente beschädigt wurden, an die Verkehrspolizeiinspektion telefonisch unter (07 11) 6 86 90.