nach oben
Alexander Gauland, Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland (AfD) für die Bundestagswahl. Foto: dpa
Alexander Gauland, Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland (AfD) für die Bundestagswahl. Foto: dpa
29.08.2017

AfD-Kreisvorstände stellen sich hinter Gauland

Pforzheim. Die Reaktion der SPD auf die Aussagen des AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland bezeichnet Bernd Grimmer, Sprecher des AfD-Kreisvorstands, als „lahmen Versuch, die Großveranstaltung der AfD am 6. September im CCP zu stören“. Die Veranstaltung werde „natürlich mit Gauland stattfinden“.

Wie berichtet, hatten die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast sowie die SPD-Kreisvorsitzenden Frederic Striegler und Paul Renner gefordert, Gauland in Pforzheim keine Bühne zu bieten, nachdem dieser in Thüringen von einer „Entsorgung“ der Bundes-Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz in Anatolien gesprochen hatte. „Der Vorstand des Kreisverbands Pforzheim/Enzkreis steht zu Herrn Gauland, denn wer wie Frau Özoguz behauptet, eine spezifisch deutsche Kultur sei jenseits der Sprache nicht identifizierbar, ist in der deutschen Politik fehl am Platz“, so Grimmer. Bernd Gögel, ebenfalls Sprecher des AfD-Kreisvorstands, wertet die Reaktion der Sozialdemokraten als „Ablenkungsmanöver vom bevorstehenden Bundestagswahl-Debakel der SPD“.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Enzian
30.08.2017
AfD-Kreisvorstände stellen sich hinter Gauland

Liebe Genossinnen und Genossen, bitte streichen Sie sich den 6. September im Kalender an. Sonst werden Sie von der AfD-Veranstaltung wieder völlig überrascht und müssen in aller Eile eine weitere "Spontan-Demonstration" mit Stadtrat Fuhrmann auf die Beine stellen. mehr...

Störtebeker
30.08.2017
AfD-Kreisvorstände stellen sich hinter Gauland

Die SPD möchte sich also als höchst undemokratische Partei gebärden. mehr...

ROSAROT
30.08.2017
AfD-Kreisvorstände stellen sich hinter Gauland

Danke für die Erinnerung. Auch als absoluter "Nicht-Genosse" werde ich mir diese "friedliche" AfD Veranstaltung nicht entgehen lassen. Und zwar völlig "unorganisiert" und spontan. Wer will mich persönlich denn am Besuch des Platzes vor dem CCP hindern??? Wieder der wildgewordene "rechte" Polizist ?? Oder die Saalordner, die nachts offensichtlich als Türsteher arbeiten und dies wohl zu verwechseln scheinen ???... mehr...

Realist01
30.08.2017
AfD-Kreisvorstände stellen sich hinter Gauland

Solange Sie mit ihrer Körpermasse keine Eingänge blockieren oder Teilnehmer behindern / beschimpfen / beleidigen. Sonst kommt halt zurecht die Polizei. Ich würde die "Gegen"-Demonstranten filmen, damit auch schön jede mögliche Straftat erfasst wird und sich später niemand herausreden kann.... mehr...