nach oben
14.03.2016

Alles über Zeitung

Remchingen-Nöttingen/Pforzheim. Klasse 4 der Bertha-Benz-Schule besucht Druckhaus der PZ.

„Insgesamt werden ca. 380 kg Farbe und zwar Yellow, Magenta, Cyan und Schwarz für den Druck der PZ an einem Tag verbraucht,“ antwortete PZ-Marketingleiter Matthias Roller auf die Frage der Viertklässler aus Nöttingen. Von Herrn Roller erfuhren wir auch, dass 1794 die erste Zeitung unter dem Titel „Wöchentliche Nachrichten von und für Pforzheim“ erschien. Im Jahre 1928 gründeten Jakob und Rosa Esslinger den heutigen Verlag und am 1. Oktober 1949 wurde die erste Pforzheimer Zeitung gedruckt. Bei der PZ gibt es eine Druckmaschine mit drei Drucktürmen, die 320 t wiegt, 20 m lang, drei Stockwerke hoch und 10 m breit ist.. Alles ist durch ein starkes Fundament gesichert. Eine der riesigen Papierrollen kostet rund 500 € und wiegt 1,5 t, wobei die PZ nur Recycling-Papier benützt. Eine Zeitung kostet weniger als zwei Gummibärchentüten. Auf die Frage nach Paula Print erfuhren wir, dass es das Maskottchen der deutschen Tageszeitungen ist. Im Internet kann man auch die PZ lesen, aber nicht alles, was es auch geruckt zu lesen gibt. Für uns junge Leser war natürlich auch die Kinderseite der PZ wichtig. Darin gibt es: Witze, Erklärungen und interessante Nachrichten für Kinder.