Image-2
Hier ereignete sich der schreckliche Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. 
Image-3
Hier ereignete sich der schreckliche Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. 
Intensivstation
Der 33-jährige Mountainbikefahrer musste im Krankenhaus notoperiert werden. 

BMW-Fahrer erfasst Fahrradfahrer und flüchtet - 33-Jähriger notoperiert

Pforzheim. Schwere Verletzungen hat in der Nacht zum Freitag ein 33-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall an der Pforzheimer Deimlingstraße erlitten. Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um den Mann zu kümmern. Nun fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem BMW-Fahrer.

Auf Höhe des Parkhotels überquerte der Mountainbikefahrer kurz nach Mitternacht vom Parkhotel kommend die Deimlingstraße, um in die gegenüberliegende Emma-Jäger-Straße zu fahren. Ein von der Kreuzstraße in Richtung Stadtmitte fahrender BMW-Fahrer dürfte den Radfahrer zu spät gesehen und diesen mittig mit seinem Auto erfasst haben. Der Radfahrer kam etwa einem Meter neben der Fahrbahn auf dem Gehweg schwer verletzt zum Liegen. Das Mountainbike wurde durch die Wucht des Aufpralls etwa 20 Meter nach rechts in die dortigen Parktaschen geschleudert. Nach bisherigen Ermittlungen des Verkehrskommissariats Pforzheim soll der unfallverursachende und beschädigte BMW kurz bei den Parkplätzen angehalten haben, dann aber mit quietschenden Reifen um 00.10 Uhr in Richtung Innenstadt davongefahren sein. Ohne Auszusteigen, ließ er den schwer verletzten Radfahrer einfach zurück. Dieser trug keinen Fahrradhelm und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht noch notoperiert werden musste.

Eine unverzüglich groß angelegte Fahndung nach dem Unfallverursacher mit über 20 Streifenwagenbesatzungen führte nicht zum Erfolg. Das gesuchte Fahrzeug wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alter 3er-BMW (Typ der E46-Baureihe - Baujahr März 1998 bis Februar 2005) – nicht wie ursprünglich angenommen ein BMW der E36-Bauserie. An der Unfallstelle fand die Polizei darauf hinweisende Fahrzeugteile, wobei davon auszugehen ist, dass aktuell am betreffenden Fahrzeug in stahlblauer Farbe das linke Luftgitter und der rechte Außenspiegel fehlen dürften. Nach vorliegender Beschreibung könnte das Fahrzeug sowohl eine Limousine als auch ein Kombi gewesen sein. Zudem dürfte es orange- oder neongelbfarbene Farbantragungen des Fahrrades im Frontbereich aufweisen.

Wer das beschriebene Fahrzeug gesehen hat, es zu kennen glaubt oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird unter Telefon 07231/186-4100 um seine Meldung beim rund um die Uhr erreichbaren Verkehrskommissariat Pforzheim oder jeder anderen Polizeidienststelle gebeten.