Bild 3
Ein Balkonbrand in der Holzgartenstraße in Pforzheim hat am Pfingstmontag zahlreiche Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. 

Balkonbrand in Holzgartenstraße: Feuerwehr verhindert Übergriff der Flammen auf Wohnung - 30.000 Euro Schaden

Pforzheim. Ein Balkonbrand in der Holzgartenstraße in Pforzheim hat am Pfingstmontag gegen 7.30 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. Wie die Berufsfeuerwehr in einer Mitteilung an die Presse berichtete, waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte offene Flammen auf einem Balkon im zweiten Obergeschoss sichtbar. "Das Feuer hatte bereits auf die Gebäudefassade übergegriffen", heißt es weiter.

Eine Fensterscheibe sei bereits geplatzt gewesen, deshalb drohte eine Brandausdehnung auf die Wohnung. "Diese konnte durch den schnellen Einsatz der Löschkräfte verhindert werden", so die Feuerwehr. Allerdings musste - nachdem das Feuer unter Kontrolle war - die Dämmung der Gebäudefassade zur Prüfung möglicher Glutnester geöffnet werden. Die Feuerwehr konnte anschließend aber Entwarnung geben: Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar und konnte bereits am Montag wieder an den Bewohner übergeben werden.

Bild 1
Trotz des Brandes auf dem Balkon ist die Wohnung weiterhein bewohnbar und konnte noch am Montagmorgen an den Bewohner übergeben werden.

Bei Löschversuchen hatte sich allerdings ein Hausbewohner Brandverletzungen an den Unterarmen zugezogen. Er wurde vom Rettungsdienst behandelt. 

Der Einsatz war nach Angaben der Feuerwehr gegen 9.30 Uhr beendet. Eingesetzt waren 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Abteilung Dillweißenstein mit insgesamt sechs Fahrzeugen.

Nach den ersten Ermittlungen ist ein unsachgemäßer Umgang mit Rauchutensilien als wahrscheinliche Brandursache anzusehen. Da die Fassade in Mitleidenschaft gezogen wurde und Teile davon entfernt werden mussten, wird der Sachschaden auf rund 30.000 Euro geschätzt.