760_0900_115013_DSC08029.jpg
Der Servicepartner und sein Fuhrpark: Kai Aldinger ist der Geschäftsführer von Gastromaster mit Sitz in der Pforzheimer Oststadt.  Foto: Moritz 

Bier, Fleisch und andere Lebensmittel: Auch Zulieferer brauchen Aufschwung der darbenden Gastronomie

Pforzheim/Enzkreis. Nicht nur Gastronomen lechzen nach Lockerungen in der Bewirtungsbranche – auch ihre Zulieferer, von der Brauerei bis zum Großmarkt, vom industriellen Schlachtbetrieb bis zum Mineralwasser-Unternehmen oder auch zum Express-Service. Einer der „Big Player“ in der Region mit Sitz an der Kleiststraße in der Pforzheimer Oststadt ist das Unternehmen Gastromaster. Beliefert werden mit den zwei Dutzend Kühllastern rund 2000 Kunden in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. „Rund 85 Prozent sind von einem Tag auf den anderen weggebrochen“, sagt Geschäftsführer Kai Aldinger auf PZ-Anfrage.

Der Warenbestand habe die größte Herausforderung in der Krise dargestellt – nicht nur wegen der damit verbundenen Zahlungsflüsse. Sondern auch mit Blick

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?