nach oben
Kurios: Über einen längeren Zeitraum zeigte das ZDF in der Region ein Standbild mit dem weißrussischen Präsidenten. Angeblich hatte der Sender Probleme mit der Stromversorgung.
Kurios: Über einen längeren Zeitraum zeigte das ZDF in der Region ein Standbild mit dem weißrussischen Präsidenten. Angeblich hatte der Sender Probleme mit der Stromversorgung. © Frei
04.07.2011

Blackout beim ZDF: "Hitler" auf Standbild ist weißrussischer Präsident

PFORZHEIM/MAINZ. Blackout beim ZDF: Wegen einer technischen Störung ist die Übertragung der TV-Programme am Montagnachmittag rund eine halbe Stunde unterbrochen gewesen. Bei den Zuschauern blieben die Bildschirme schwarz. Einige sahen in Pforzheim und der Region ein Standbild mit dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. PZ-Leser hatten in der Redaktion angerufen und gefragt, weshalb das ZDF über lange Zeit ein Foto mit Adolf Hitler zeigen würde.

«Es gibt Probleme mit dem Strom», sagte ein ZDF-Sprecher. Betroffen waren neben der ZDF-Senderfamilie auch die Ausstrahlung von 3sat und des Kinderkanals KI.KA. «Liebe Nutzer, unsere Angebote stehen Ihnen derzeit leider nicht in der gewohnten Qualität zur Verfügung. Wir haben technische Probleme», hieß es auf der Internetseite des ZDF. «Es liegt nicht an Ihrem Fernseher (...) es liegt an uns», sagte die «Leute heute»-Moderatorin Karen Webb.

Auf der Internetseite des ZDF war über Stunden hinweg zu lesen: "Liebe Nutzer, unsere Angebote stehen Ihnen derzeit leider nicht in der gewohnten Qualität zur Verfügung. Vermutlich hat ein Stromausfall in der Sendebetriebstechnik diesen Fehler verursacht. Zeitweise war davon auch das TV-Programm betroffen. Die genaue Ursache des Stromausfalls ist bisher noch nicht geklärt. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen baldmöglichst wieder den gewohnten Service bieten zu können. Bis auf weiteres steht Ihnen nur die ZDFmediathek zur Verfügung."

Leserkommentare (0)