nach oben
Ein Balkon im Vollbrand an der Redtenbacherstraße hat die Feuerwehr Pforzheim am Dienstag gegen 2 Uhr beschäftigt. © Tilo Keller
08.05.2018

Blumenkübel in Flammen: Balkon im Vollbrand, Wohnhaus evakuiert

Pforzheim. Ein Balkonbrand zu nächtlicher Stunde hat die Feuerwehr Pforzheim in höchster Eile in die Nordstadt geführt. Es mussten mehrere Hausbewohner evakuiert werden.

Am Dienstag um 1.59 Uhr wurde bei der Integrierten Leitstelle Pforzheim ein Balkonbrand an Redtenbacherstraße 17 gemeldet. Anwohner hatten einen Schmorgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Das Ehepaar, dessen Balkon an der Westseite des Hauses in Brand geraten war, hatte sich eine Stunde zuvor zur Nachtruhe begeben und vom Brand zunächst nichts mitbekommen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stand der Balkon schon in Vollbrand. Die Bewohner der linken Gebäudehälfte des Erdgeschosses und ersten Obergeschosses wurden aus ihren Wohnungen evakuiert. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile verhindert werden.

Am Balkon und der Hausfassade entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Brandursache bleibt vorerst noch ein Rätsel. Die ersten Ermittlungen der Brandexperten der Kriminalpolizei haben ergeben, dass wohl zuerst ein Blumenkübel in Brand geraten ist, dessen Flammen dann auf einen anderen Blumenkübel überschlugen, bevor das Gebälk des Balkons in Brand gesetzt wurde. Wie jedoch der Blumenkübel zum Brandherd werden konnte, ist noch nicht geklärt. Hinweise auf eine Brandstiftung drängen sich nicht auf, auch ein technischer Defekt, wie anfangs angenommen, scheint nicht unbedingt als Brandursache in Frage zu kommen.