nach oben
Eine Mercedes-Fahrerin, die wohl Brems- und Gaspedal verwechselt hat, musste nach einem Unfall beim Helios Klinikum aus ihrem Auto herausgeschnitten werden. © Seibel
21.12.2016

Bremse mit Gas verwechselt und aus Parkhaus geschossen - eingeklemmt

Pforzheim. Einen Moment in Gedanken, einen Moment unachtsam und schon ist eine 52-jährige Autofahrerin mit ihrer Mercedes-E-Klasse aus dem Parkhaus des Helios Klinikums Pforzheim geschossen. Sie hatte wohl Brems- und Gaspedal verwechselt und musste nach ihrer Crashtour von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geschnitten werden.

Bildergalerie: Bremse mit Gas verwechselt und aus Parkhaus geschossen - Fahrerin eingeklemmt

Beim Helios Klinikum gegen Mauer gerast

Sie fuhr um 16.15 Uhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Parkhausschranke, über eine Straße auf eine Hecke und schrammte danach 20 Meter weit an einer Mauer entlang. Was genau die Chaosfahrt verursacht hat, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden soll bei rund 15.000 Euro liegen.

Bei dem heftigen Aufprall hatte sich die Autofahrerin beide Füße gebrochen. Die Feuerwehr Pforzheim musste daher mit hydraulischem Rettungsgerät zuerst die Fahrertür und dann das Dach des Fahrzeugs entfernen. Über die so geschaffene Öffnung konnte die schwer verletzte Frau patientenschonend aus dem Fahrzeug herausgenommen und dem Rettungsdienst übergeben werden. Sie wurde von einem Notarzt erstversorgt. Die Feuerwehr Pforzheim war mit neun Personen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst kam mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug.