760_0900_62509_Casino.jpg
Immer mehr Geld landet in Pforzheim in Spielautomaten – und damit auch über die Vergnügungssteuer in der Stadtkasse. Doch damit soll bald Schluss sein.  Foto: dpa-Archiv 

Casinos sollen aus Pforzheim verschwinden - Viele Härtefallanträge

Pforzheim. Die Stadtverwaltung stellt sich auf höhere Rechtsmittelkosten im kommenden Jahr ein. Der Grund dafür ist, dass zahlreiche Casinos im Stadtgebiet ihre Zulassung verlieren sollen. Es kann damit gerechnet werden, dass deren Betreiber dies nicht ohne Weiteres hinnehmen werden. Bereits jetzt beschäftigt sich das Amt für öffentliche Ordnung mit zahlreichen Härtefallanträgen.

Finden Sie es gut, dass in Pforzheim bald viele Casinos schließen sollen?
90%
7%
3%

Rund 40 Spielhallen gibt es derzeit in Pforzheim. Bei etwa zehn Casinos könne man davon ausgehen, dass dem Härtefall stattgegeben werden könne, so Raff. „Aufgrund der erheblichen Konsequenzen für die Betreiber rechnen wir mit relativ vielen Rechtsmittelverfahren“, heißt es seitens der städtischen Pressestelle. Konsequenzen wird es auch bei den Einnahmen durch die Vergnügungssteuer geben.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.