nach oben
Vom Drama bis zur Komödie: Koki-Geschäftsführerin Christine Müh erklärt Schülern des Reuchlin-Gymnasiums die Idee des „British School Film Festival“. Foto: Seibel
Vom Drama bis zur Komödie: Koki-Geschäftsführerin Christine Müh erklärt Schülern des Reuchlin-Gymnasiums die Idee des „British School Film Festival“. Foto: Seibel
16.07.2015

Das Kommunale Kino zeigt englische Filme

Zum fünften Mal findet das „British School Film Festival“ im Kommunalen Kino statt. Die Schulfilmreihe der AG Kino-Glide eignet sich besonders für Lehrer und deren Schulklassen, die dem Englischunterricht noch das gewisse Etwas geben wollen. „So erleichtert man Schülern den Spracherwerb“, sagt Christine Müh, Geschäftsführerin des Kommunalen Kinos.

Sieben Filme sind seit Samstag in Originalsprache mit englischen oder deutschen Untertiteln zu sehen. Vom Fantasy-Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ über die dramatische Geschichte des Oscar Grant in „Fruitvale Station“ bis hin zur Komödie über eine anglo-pakistanische Familie in „East is East“ ist alles dabei.

Für Schüler der Oberstufe sind Filme wie die Verfilmung der Shakespeare Komödie „Much ado about nothing“ oder „Fruitvale Station“, ein Film über Rassismus in den USA, geeignet. Aber auch die jüngeren Schüler kommen beim Filmangebot nicht zu kurz.Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.