760_0900_123578_Amtsgericht_Landgericht_Pforzheim_08.jpg
Andreas Heidrich ist Vorsitzender der Großen Strafkammer. Archiv foto: Meyer 

Debatte um höheres Strafmaß: Pforzheimer Richter beklagen Populismus

Pforzheim. Wenn Andreas Heidrich, der Vorsitzende Richter der Auswärtigen Großen Strafkammer des Landgerichts Pforzheim (sowie der Strafvollstreckungskammer und der Kleinen Jugendkammer) auf Volkes Stimme angesprochen wird, wenn fast schon ritualmäßig höhere Strafen gefordert und dies von Politikern zu gern aufgegriffen wird, verdüstert sich bei ihm die Miene. Und nicht nur bei ihm. Es hört sich für den erfahrenen Strafrichter an, „als ob da eine angebliche Lücke im Strafgesetzbuch besteht und man mit den zu ziehenden Konsequenzen hausieren kann“. Populismus also.

Kein Zweifel: Gesetzesverschärfungen wie bei der Mindeststrafe für

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?