760_0900_142294_Osterfeldschule_02.jpg
Zwei Schulen in einem Gebäude: Osterfeldgrund- und -Realschule benutzen dieselben WCs.   Foto: Röhr

Deshalb müssen Pforzheimer Grundschüler für den Toilettengang die Schule wechseln

Pforzheim. Die Schüler der Osterfeld-Grundschule müssen seit Montag die Toilettenanlagen der Realschule im gleichen Haus benutzen. Denn für die letzte funktionierende der drei Toilettenanlagen, die sich im ersten Stock befindet, hat die Stadt seit Montag einen Benutzungsstopp verhängt. Zu den rund 600 Realschülern gesellen sich dadurch über 300 Grundschüler, die jetzt alle gemeinsam die restlichen noch funktionstüchtigen WCs der Realschule, die ebenfalls auf drei Etagen verteilt sind, nutzen müssen. Allein bei den Mädchen der Grundschule fehlen jetzt zwölf WC-Kabinen.

Zwei Schulen in einem Haus

Mit den Sanierungsarbeiten soll Barrierefreiheit hergestellt

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?