nach oben
23.06.2018

Deutschland siegt in letzter Minute - Jubel in der Innenstadt

Was für ein Spiel! Deutschland gelingt gegen Schweden ein Sieg in letzter Sekunde. Beim Public Viewing im Enzauenpark gab es zwischenzeitlich angespannte, aber auch wütende Gesichter - jetzt ist der Jubel natürlich groß. Kurz nach dem Gegentor musste die Polizei bereits einschreiten und randalierende Fans festnehmen.

Kurz nach dem Gegentor musste die Polizei bereits einschreiten und randalierende Fans festnehmen. Ansonsten verfolgten die meisten Fans die Partie weitgehend friedlich.

Nach dem Spiel strömten die Menschen in die Innenstadt, bildeten Autokorsos und liesen Ihrer Freude freien lauf. Leider nicht ganz nach den Vorstellungen der Polizei, welche am Abend mehrheitlich damit beschäftigt war, Autoverkehr und Fußgänger zu trennen. Das erforderte eine größere Zahl an Einsatzkräften.

Bildergalerie: Fans bejubeln Deutschland-Sieg in der Innenstadt

Deutschland hat sich im Spiel mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid mit einem direkten Freistoß in der Nachspielzeit (90.+5) und Marco Reus (48.) verhinderten mit ihren Treffern beim 2:1 (0:1) am Samstag in Sotschi gegen Schweden nicht nur den sofortigen WM-K.o., jetzt ist für Joachim Löw und sein Team auch wieder alles drin. Die deutsche Nationalmannschaft kann im Gruppenfinale am Mittwoch gegen die bereits ausgeschiedenen Südkoreaner aus eigener Kraft den Achtelfinal-Einzug perfekt machen.

Bildergalerie: Fans feiern Deutschland-Sieg im Enzauenpark