760_0900_107272_AdobeStock_296918091.jpg
Schwarz ist die dominierende Farbe bei der Trauerkleidung. Doch was früher eiserne Regel war, ist heute kein Muss mehr.  Foto: PZ-Archiv Ketterl 

Die Farben des Abschieds: Auf Beerdigungen tragen Trauernde meist Schwarz – aber nicht immer

Pforzheim. Im Sinne des Verstorbenen darf auf Trauerkleidung verzichtet werden“ – eine letzte Bitte, die immer wieder in Todesanzeigen auftaucht. Schwarz dominiert als traditionelle Farbe der Trauer zwar noch immer die Garderobe von Angehörigen und Freunden, die den geliebten Menschen auf seinem letzten Weg begleiten. Doch es gibt auch Ausnahmen.

„Vor 25 Jahren wäre das undenkbar gewesen. Aber heutzutage weichen Traditionen zunehmend auf, so auch die Farbauswahl bei der Trauerkleidung“, berichtet Sebastian Kopp, Inhaber des gleichnamigen Bestattungsinstituts mit Standorten in Birkenfeld, Bad Liebenzell und

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?