Metalldiebe
Skulpturen und anderer Grabschmuck aus Bronze sind beliebte Beutestücke bei Buntmetalldieben, die immer öfter Friedhöfe heimsuchen. 

Dillsteiner Friedhof heimgesucht: Diebe stehlen Bronze-Grabschmuck

Pforzheim. Diebe haben auf dem am Sonnenberg gelegenen Dillsteiner Friedhof im Zeitraum von Samstag, 27. Oktober, bis zum Mittwoch, 31. Oktober, mehrere Gegenstände entwendet. In bereits drei alleine am Freitag der Polizei bekannt gewordenen Fällen haben es unbekannte Täter unter anderem auf eine aus Bronze bestehende hochwertige Blumenvase und eine Grablaterne abgesehen.

Neben dem individuellen Wert für die Angehörigen haben die gestohlenen Gegenstände zudem einen Wert von mehreren Hundert Euro. Es wird nicht ausgeschlossen, dass noch weitere Diebstahlsanzeigen eingehen werden.

Immer öfter sind in den vergangenen Jahren Buntmetalldiebe in Friedhöfe eingebrochen. Sie stehlen bevorzugt alles, was aus Bronze ist, von Namensschildern bis hin zu Skulpturen, Kreuzen oder schweren Laternen. Der Grabschmuck wird dann, wie anderes edlere Altmetall auch, eingschmolzen.

Wer Hinweise auf die noch unbekannten Täter geben kann oder entsprechende Beobachtungen im Bereich des Friedhofes zwischen der Liebfrauenstraße und Auf der Rotplatte gemacht hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Süd unter Telefon (07231) 186-3311 oder beim Polizeiposten Büchenbronn unter (07231) 972894 zu melden.

Mehr zum Thema:

Unbekannte klauen Hunderte Namenschilder von Friedhof

Immer mehr Metalldiebe auf Friedhöfen unterwegs