nach oben
10.07.2015

Doch Spatenstich für Westtangente in diesem Jahr?

Pforzheim. Laut der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast könnte es noch in diesem Jahr einen Spatenstich für die Westtangente geben. „Nach den Andeutungen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und den Signalen aus seinem Haus sieht es gut aus, sicher ist aber noch nichts. Ich rechne jedoch damit, dass der Parlamentarische Staatssekretär Norbert Barthle (CDU) bei seinem in der Region angekündigten Besuch die Westtangente im Gepäck hat“, erklärt Mast in einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung.

Bildergalerie: Verwirrung um Westtangente: Kommt sie oder kommt sie nicht?

Bei der Priorisierung der Bundesfernstraßen ist die Westtangente momentan das einzige baureife Bundesfernstraßenprojekt im Regierungsbezirk Karlsruhe (die PZ berichtete). Bei 1,8 Milliarden Euro Sondermitteln für den Neu- und Ausbau der Bundesfernstraßenprojekte seien laut Mast die rund 70 Millionen für die seit mehr als 30 Jahren in Planung befindliche Umgehungsstraße nur vom politischen Wollen abhängig.

Bildergalerie: Bagger bereiten Bau der Westtangente vor

Erfolgt die Baufreigabe durch den Bund, könnte der Spatenstich noch in diesem Jahr kommen. „Alle Augen der Region blicken gespannt nach Berlin. Jetzt gilt es. Würde die Westtangente kommen, wäre das ein großer Erfolg für die ganze Region, vor allem auch für die Bürgerinnen und Bürger“, so Mast.