760_0900_83767_PF_christlich_Islamische_Gesellschaft_Isl.jpg
Lehrerin Tuba Demirci berichtet über den islamischen Religionsunterricht an der Insel-Realschule.  Foto: Tilo Keller 

Ein Drittel der Schüler an der Insel-Realschule sind Muslime

Pforzheim. Leidet der Ethikunterricht dadurch, dass mehr muslimischer Unterricht stattfindet? Diese Frage verneint Roland Weißer, Rektor der Insel-Realschule.

Seit drei Jahren unterrichtet Lehrerin Tuba Demirci islamischen Religionsunterricht an der Insel-Realschule. Im sogenannten T-Gespräch der Christlich-Islamischen Gesellschaft hat sie über ihre Erfahrungen berichtet. „Nicht alle muslimischen Eltern haben Interesse daran, ihre Kinder in den muslimischen Religionsunterricht zu schicken“, erklärte Roland Weißer, Rektor der Insel-Realschule, der ebenfalls an dem Gespräch teilgenommen hatte. „Manche sagen auch, sie glauben nicht.“ Von insgesamt 480 Schülern nehmen aktuell 73 Schüler am islamischen Religionsunterricht teil.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.