nach oben
Ein Screenshot aus dem Video von Serdal Kirmitas zeigt einen der Lichtreflexe.
Ein Screenshot aus dem Video von Serdal Kirmitas zeigt einen der Lichtreflexe. © Screenshot PZ
07.12.2018

Ein Ufo über Pforzheim? – So erklären sich die Leser das Video

Pforzheim. Ein Ufo über Pforzheim? Die bunten Lichtreflexe am Himmel haben PZ-news-Leser Serdal Kirmizitas seit Juli nicht losgelassen. Jetzt hat er beschlossen, sich über PZ-news an die Öffentlichkeit zu wenden. Was ist auf dem Video zu sehen?

Mehrere Antworten von Lesern haben uns daraufhin erreicht. Einige berichten, sie hätten ähnliche Beobachtungen gemacht. Während sich der eine sicher ist „da hat jemand mit einem Laserpointer rumgespielt“, haben andere weitere Erklärungen. „Es handelt sich wie damals über Skandinavien um eine Lichterscheinung in der Atmosphäre, hervorgerufen durch Raketenabschüsse der Russen. Man sieht von unten auf das wegfliegende Objekt. Auch ein Testschuss einer Rakete von einem U-Boot aus dem Mittelmeer Richtung Nordatlantik ist möglich“, schreibt ein Leser per Mail.

Leser macht Beobachtung am Himmel über Pforzheim

Ein Experte meldet sich zu Wort

Hans-Werner Peiniger, Erster Vorsitzender der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens, hat sich per Mail an die PZ-news-Redaktion gewandt. Die Gesellschaft erforscht und beurteilt Ufo-Meldungen seit über 40 Jahren.

"Leider lässt die Qualität von nächtlichen Handyaufnahmen meistens keine
genauere Bildanalyse zu. Aus meiner Sicht muss das Video zunächst jedoch um
90 Grad gedreht werden.
Das Heranzoomen weit entfernter Lichter hat bei einem Handy eher nachteilige
Auswirkungen. Hier treten bestimmte Kameraeffekte auf, die die Zeugen meist
falsch interpretieren. Das eigentlich eher punktförmige Objekt wird durch den Fokus, dem es nicht oder kaum gelingt, das Bild scharf zu stellen, aufgebläht. Es erscheinen ringförmige Strukturen, bei denen es sich um sogenannte Beugungsringe handelt. Also ein Kameraeffekt und nicht real vorhanden.

Das im Video zu sehende optische Erscheinungsbild entspricht erfahrungsgemäß etwa dem eines Hubschraubers in größerer Entfernung oder dem einer Drohne (Quadro-, Multikopter). Offensichtlich scheint das Objekt mehrmals rötlich aufzublinken - ein Merkmal von Drohnen. Das dynamische Verhalten deutet ebenso auf eine Drohne hin. Ich gehe daher davon aus, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine Drohne gehandelt hat.

Mitglied des Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim tippt auf Flugzeug

Außerdem hat sich Bernd Vogt vom Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim gemeldet. Immer wieder gebe es Besucher der Sternwarten in Pforzheim (Volkssternwarte beim Keplergymnasium und eine Vereinssternwarte in Schömberg-Bieselsberg), die von „so genannten Ufo-Beobachtungen“ erzählen. Der Experte ist sich sicher, dass es sich bei dem Objekt auf dem Video um ein Flugzeug am Nachthimmel handelt. „Was man da beobachtet, sind die blinkenden Positionslichter, die Zivilflugzeuge vor anderen Flugzeugen warnen und ihnen sogar noch gegenseitig den Kurs und die Flugbahn anzeigen. Der Farbwechsel von weiß auf rot, bzw. grün ist ein typisches Merkmal für Flugzeuge.“ Die unterschiedlich großen Kreise im Video seien ein Zeichen von großer „Defokussierung“. „Das kann man zum Beispiel am astronomischen Teleskop ganz einfach erreichen, wenn man Objekte mit Absicht nicht scharf stellt und am Fokus dreht. Beim Video wurde einfach mit dem Handy zu dem blinkenden Objekt am Himmel gezoomt. Dabei konnte das Handy aber nicht das Flugzeug scharf stellen, da Handyobjektive technisch nicht ausgelegt sind, einzelne kleine Himmelsobjekte gut abzubilden. Beim Hin- und Herzoomen kann man die dabei entstehenden großen Kreise gut beobachten."

Prompt setzt eine Leserin hinterher: "Unter keinen Umständen kann ich mir vorstellen, dass es ein Flugzeug sein könnte! Die Bewegungen sind zu schnell und auch "unlogisch" für einen Flieger! [...] Tatsächlich vorstellbar wäre noch ein Laser." Doch Vogt erklärt: "Dazu muss man anmerken, dass die Bewegungen auf dem Video nicht die Bewegungen des Objektes darstellen, sondern es sind die Bewegungen des Handys die eine Bewegung des 'UfOs' vortäuschen."

Die Verschwörungstheorien über Ufo-Beobachtungen sind somit erst einmal ad acta gelegt. Nicht, wie ein PZ-news-Leser auf Facebook mit einem Lach-Smiley schreibt: „Achtung sie kommen nag nag naaag nag nag“.

Serdal Kirmizitas aus Pforzheim

Serdal Kirmitas aus Pforzheim.

Mehr zum Thema:

"Es sah aus wie ein Ufo" - Leser macht Beobachtung am Himmel über Pforzheim