760_0900_116852_DSC05854.jpg
Im Metzelgraben montiert ein Team um Vereinsvorsitzenden Steffen Rose (Zweiter von links) und Konstrukteur Philipp Kragl (rechts daneben) einen Trägerbalken. 

Endlich in Pforzheim surfen: Betreiber der „blackforestwave“ haben bereits Zeitraum im Auge

Pforzheim. Eigentlich wollte der Verein „blackforestwave“ im März mit dem Bau der Stahlkonstruktion für die geplante stehende Welle beginnen. Dann kam Corona. Vier Monate später war es nun soweit: In ehrenamtlicher Arbeit haben mehrere Vereinsmitglieder am Wochenende bei Klenk Metall in Pfaffenrot drei Tonnen Stahl verarbeitet. „Das hat uns erneut Tausende von Euro gespart“, so der Vereinsvorsitzende Steffen Rose.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?