nach oben
16.06.2019

Fahrer wird aus Lkw geschleudert und lebensgefährlich verletzt

Nach einem Unfall auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost war die Autobahn im Enztal am Sonntag zeitweise vollständig für den Verkehr gesperrt.

Ein Sattelzug ist aus bislang ungeklärten Gründen ins Schlingern geraten, woraufhin der 54-jährige Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach links in die Leitplanke prallte. Dabei wurde er aus der Fahrerkabine geschleudert. Der Sattelzug rollte weiter, bis er schließlich die rechte Leitplanke durchbrach und zum Stehen kam. Der Fahrer zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. An dem Schwerlastfahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten rund 250 Liter Diesel aufgefangen und in einen Spezialbehälter gepumpt werden. Der restliche Kraftstoff ist im Erdreich versickert. Dieses muss nun abgegraben werden. Das Umweltamt hat die Maßnahmen begleitet.

Die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten waren am Nachmittag beendet und der Verkehr konnte wieder rollen.