nach oben
Vor allem die Fahrgäste der Linie 2 in Richtung Sonnenhof, die am Halt „Theodor-Heuss-Straße“ zu- und aussteigen, müssen sich umstellen. Die Änderungen sollen einen besseren Anschluss auf dem Leopoldplatz ermöglichen. Foto: Meyer
Vor allem die Fahrgäste der Linie 2 in Richtung Sonnenhof, die am Halt „Theodor-Heuss-Straße“ zu- und aussteigen, müssen sich umstellen. Die Änderungen sollen einen besseren Anschluss auf dem Leopoldplatz ermöglichen. Foto: Meyer
05.12.2018

Fahrplan wechsel dich: Ab Sonntag fahren einige Buslinien anders als bisher

Pforzheim. Alle Jahre wieder bringt der Dezember den Fahrplanwechsel. Ab Sonntag, 9. Dezember, müssen sich die Fahrgäste der Stadtbuslinien des Regionalverkehrs Südwest (RVS) auf einige Änderungen einstellen. Fahrplanauskünfte gibt es ab dann nur noch online und direkt an den Haltestellen.

Die größten Änderungen im Überblick:

Linie 2: Künftig wird die bisherige Endhaltestelle auf dem Sonnenhof „Theodor-Heuss-Straße“ deutlich seltener angefahren als bisher. Ab dem 9. Dezember endet der letzte Bus montags bis freitags um 19.46 Uhr an diesem Stopp, die letzte Abfahrt ist um 19.36 Uhr. Danach beginnen und enden die Fahrten am Halt Sonnenhofschule. Dasselbe gilt samstags im Frühverkehr – der erste Bus ab der „Theodor-Heuss-Straße“ fährt nicht wie bisher um 5.36 Uhr, sondern erst um 7.50 Uhr. Sonntags wird der Halt gar nicht mehr angefahren. Grund sind laut Philippe Düsel, Leiter der RVS-Niederlassung Pforzheim, die Verspätungen, die es unter anderem durch die lange Tempo-30-Zone auf der KF, auf der Linie immer wieder gab. „Durch diese Anpassungen wird der Bus also pünktlicher“, so Düsel. Dies sei vor allem mit Blick auf das sogenannte Rendezvous auf dem Leopoldplatz, bei dem nahezu alle Stadtbuslinien gleichzeitig vor Ort sind, um den Fahrgästen den Anschluss zu ermöglichen, ein wichtiger Faktor. Hat eine Linie Verspätung, ist der Anschluss gefährdet – oder alle Busse müssen warten. Die Verspätungen wirken sich dann auf den gesamten Betrieb aus. Zudem gibt er geringfügige Anpassungen von Fahrtzeiten.

[Auch die Preise ändern sich. Alle alten und neuen Tarife auf einen Blick finden Sie in diesem pdf.]

Linie 5: Bislang fuhr der Bus zwischen der Hochschule und ZOB/Hauptbahnhof an Samstagen ab der Haltestelle „Wildpark“ in der Zeit zwischen 7.35 und 18.05 Uhr im 15-Minuten-Takt. Ab Sonntag fährt die Linie in der Zeit von 9 bis 18 Uhr samstags wegen laut Düsel mangelnder Nachfrage – die Studenten nutzen die Linie gewöhnlich nur montags bis freitags – nur noch alle 20 Minuten.

Linie 6: An den Bussen dieser Linie war bislang als Ziel neben Wilferdinger Höhe der Endhalt „Lange Grund“ zu lesen. Dabei endet die Fahrt laut Düsel schon seit Jahren am Stopp „Offenburger Straße“, die wenige Meter neben „Lange Grund“ liegt, der lediglich als Betriebshalt dient. „Das ist ein Fehler, der schon seit Jahren bestand und den wir jetzt korrigiert haben“, sagt der Niederlassungsleiter. Zusätzlich gibt es kleinere Anpassungen bei den Fahrtzeiten.

Linie 11: Während die Linie 5 an Samstagen aufgrund der geringen Nachfrage nur noch im 20-Minuten-Takt fährt, wird auf der Verbindung zwischen Bahnhof und Wilferdinger Höhe (Arcus Klinik) künftig ein Fahrzeug mehr eingesetzt. Grund ist die laut Düsel gute Nachfrage der Linie. So fährt der Bus ab Fahrplanwechsel montags bis freitags in der Zeit zwischen 14.38 und 18.38 Uhr (ab Haltestelle ZOB) alle 30 statt wie bislang alle 40 Minuten – das bedeutet insgesamt sieben Fahrten mehr. Gleichzeitig sollen die Busse durch die geänderte Umlaufzeit auch pünktlicher werden.

Das Fahrplanbuch im Taschenformat gibt es in diesem Jahr nicht. Grund sind laut Düsel die neuen Betreiber GoAhead und Abellio, die ab Juni 2019 in den Schienenverkehr einsteigen. „Wir wollen hier die volle Netzwirkung haben und uns mit dem Schienenverkehr verknüpfen“, so der Niederlassungsleiter. Im Zuge dessen seien größere Fahrplanänderungen absehbar, weshalb man auf den Druck des Buchs verzichtet habe. Informieren könnten sich die Fahrgäste online, direkt an den Haltestellen oder im Servicecenter am Bahnhof, das ab dem 3. Januar an der Deimlingstraße 25 seine Pforten öffnet.

Weitere Infos auf www.pforzheimfaehrtbus.de

Mehr über die Auswirkungen des Fahrplanwechsels auf die einzelnen Buslinien lesen Sie am Donnerstag, 6. Dezember, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

maninblack
06.12.2018
Fahrplan wechsel dich: Ab Sonntag fahren einige Buslinien anders als bisher

Die Buslinie 3 von Dillweißenstein stadteinwärts ist morgens ständig überfüllt. Warum werden hier nicht mehr Busse eingesetzt? Die RVS wird ihrer Aufgabe nicht gerecht Schüler zur Schule und Erwachsene zur Arbeit zu bringen. mehr...